Scream
Scream
INFO
Ein kurzer tiefer Blick auf die Musik-Geschichte:
Scream wurden bereits 1981 von den Brüdern Franz und Peter
Stahl gegründet. Schnell wird man neben Bands wie Minor Threat und Government Issue zu einem Fixpunkt der damals
aufstrebenden Punk-und Hardcoreszene in Washington,DC.

Musikalisch werden Scream von Anfang an stark von den Bad Brains und The Clash inspiriert. Man mischt Dub, Reggae
und Metal-Einflüsse mit grooviger Rock'n' Roll Kante und Punk-Attitüde. Die Songs sind schnell, laut und politisch unmissverständliche,
unangepasste Ohrwürmer.

Die Band veröffentlicht während ihrer Karriere insgesamt vier Alben auf dem legendären Label Dischord und wird durch
ihre schweißtreibenden Liveshows bekannt. Dave Grohl ist zwischen 1986 und 1990 Drummer der Band (im Alter von
17 Jahren!) und auch in das Songwriting integriert. Peter Stahl tritt später als Gitarrist den Foo Fighters bei (zwischen 1997 und 1999) und spielt anschließend mit Grohl zusammen
in der Band Earthlings?.

Nach der Auflösung treten die ehemaligen Mitglieder von Scream anderen wegweisenden Bands wie Goatsnake, Sun O))), Nirvana und Wool bei. Immer wieder arbeiten die Musiker miteinander an gemeinsamen Projekten – was dazu führt, daß die Gerüchte um eine mögliche Wiedervereinigung immer lauter werden. 2009 folgt schließlich die erste Reunion Show im lelgendären Black Cat in Washington, DC.
Später folgen dann vereinzelte Shows und Festivalauftritte in North Carolina und Kalifornien. Am 07. Februar 2011 eröffnen Scream als Vorband für die Foo Fighters als diese ihr Album „Wasting Light“ zum ersten Mal vor Publikum live präsentieren.
Mit ihrem Comeback setzt die Band nun dort an wo das letzte Studioalbum „Fumble“ aus dem Jahre 1993 aufhörte.

Fast genau 30 Jahre nach ihrer Gründung spielen Scream in Dave Grohls Studio 606 sieben Songs ein, die diejenigen begeistern werden, die all die Jahre auf die Rückkehr von Scream warten mussten. Mit dabei ist das bekannte Line-Up um die Stahl Brüder, Bassist Skeeter Thompson und Drummer Kent Wax. Neu an der Gitarre ist Clint Walsh von der Alternative Rockband Tweaker, die durch ternative ihre Kollaborationen
mit Künstlern wie Buzz Osborne (Melvins) und Robert Smith
(The Cure) berühmt wurden.
Das Ergebnis dieser Session erscheint nun als zweiter Release in der „Complete Control Session“ Reihe von Radiomoderator und Side One Dummy Mitbegründer Joe Sib. Die von Sib initiierte und an John Peel angelehnte Vinylserie veröffentlicht Live-Sessions der besten Punkrockbands unserer
Zeit auf limitiertem, farbigen Vinyl und mit einzigartigem Artwork von El Jefe und bietet damit den perfekten Rahmen für das Comeback der legendären DC Punkband.
ANFRAGE ZU Scream
Name:
Betreff:
Nachricht: