The Other
The Other
INFO
Label: Fiendforce
Vertrieb: Cargo Records
Aktuelles Album: "We are who we eat"
Homepage: www.the-other.de





138% Horrorpunk

HORRORPUNK: Horror punk (or horror rock) is a music genre that has origins in the early works of the band The Misfits, blending horror movie themes with early Punkrock, Deathrock, Rockabilly and Metal. (aus: wikipedia.com)

Horrorpunk ist das einzige Genre, das Fans aus Subkulturen wie Punk-Rock, Gothic, Psychobilly und Metal vereint.
Horrorpunk gilt bei Fans und der einschlägigen Presse als die echte und angesagte Underground-Alternative zu Chart -Bands wie Marilyn Manson oder AFI. Bekannteste Vertreter des Horrorpunks in Europa: THE OTHER

Gruselige Facts zu THE OTHER:

*Gegründet 2002

*Fan-Club mit knapp 1.000 loyalen Mitgliedern, die der Band schon bis nach London, Dublin oder in die USA gefolgt sind. Altersdurchschnitt ca. 15-35 Jahre, überzeugte Collectors (Vinyl, Shirts, Figuren, etc.)

*The Other waren Tour-Support von Wednesday 13, Misfits, The Damned und Balzac und supporteten Bela B, The 69 Eyes, Meteors, The Real McKenzies, DRI, Mad Sin, Fear Factory und viele weitere auf jeweils mehreren Gigs.

*Zwei erfolgreiche Deutschland-Touren im Jahr 2006 – viele Gigs ausverkauft!

*Festival-Shows 2006/2007 auf: Summer Breeze (2006), Wave-Gotik-Treffen (2006), Antifest (2006), Punk & Disorderly (2007), Force Attack (2007), Endless Summer (2007), Fiend Fest (2005 & ’06), Undercover of Darkness (2004 & ’06), Judgement Day (2007), Hell Nights Fest (2007), Ice Age Festival (2007), Mera Luna (2008), Wave-Gotik-Treffen (2008).

*Sehr erfolgreiche US-Tour im Januar 2007. Nächste US-Tour im Juni 2008.

*Videoclip mit dem bekanntem Porno-Star Leonie Saint (VÖ: August 2007)
Song-Beiträge zu den Horror-Filmen „Graveyard of the living Dead“ (Infernal Films), „Zeit der Phantasie“ (Darksun Productions) und zum Spielfilm “Finale” (Klaus Lemke, gezeigt im ZDF).

*Erster eigenes Comic-Heft (Weissblech-Verlag) „Tales of THE OTHER“ (VÖ Aug. 2007). Neben Kiss, Die Ärzte und Ramones die einzige Band, die je ein eigenes Comic-Heft erhielt.
Drittes Album im April 2008.


Line-Up THE OTHER
Rod Usher – Vocals
Sarge von Rock – Gitarre, Backing-Vocals
Dr. Caligari – Drums
Migore Drake – Bass, Backing-Vocals


Pressestimmen
„Absolut erstklassig…“ OX

„We Are Who We Eat ist ein gefundenes Fressen für alle Kreaturen der Nacht“ Legacy

„Ein durch und durch gelungenes Album voller mitreißender Horrorpunk-Hymnen“ Zillo

„Horrorpunk Highlight“ Sonic Seducer

+ Zahlreiche Compilation-Beiträge und Features im Buch “Schwarze Szene” und in „Cookbook for Dark Desires“

Interviews in B.Z. (Tageszeitung Berlin), Kölner Stadt-Anzeiger, Coupé, Rock Hard, Zillo, Sonic Seducer Orkus, Uncle Sallys, Gothic, Ox, Virus, Plastic Bomb, Slam, Legacy, Flying Revolverblatt, Punkrock,
TV- und Radio-Beiträge in „Trax“ (ARTE), „Auto, Motor, Sport (VOX) und ausführliches Feature auf EINS LIVE.
ANFRAGE ZU The Other
Name:
Betreff:
Nachricht: