We proudly present

Info

Es ziert sich nicht, Vergleiche heranzuziehen. Sicher passen LYVTEN irgendwie in die Liga von Turbostaat, Oma Hans oder Muff Potter und zeitgleich sind ihre ehemaligen Tourpartner von Adam Angst klanglich nicht weit weg, aber das alles wird dem nicht gerecht, was LYVTEN ausmacht und prägt. LYVTEN haben den Querverweis auf ihre zahlreichen Vorgänger-Bands nicht mehr nötig. Im Herbst 2013 stand man zum ersten Mal gemeinsam im Proberaum. Was daraus entstand? Aufgekratzter straight-forward Indie-Postpunk, der mit seinen deutschen Texten die Verzweiflungen des alltäglichen Daseins thematisiert: Dinge, die nicht so sind, wie sie sein sollten. Bittere Tropfen, die in der Summe zur trüben See werden. Im Zweifel ertrinken die Vier aus der Schweiz jedoch nicht. Dafür fehlt es an plumpen Parolen und Ihre Songs kommen zu melodiös und mit einem starken 90er- Indiepunk-Feeling daher. Was LYVTEN dann auch so universell macht: Sie machen nicht nur Musik fü?r ein Kennerpublikum, sondern können sich dank ihrer rohen Energie auch unter die Haut von Leuten anderer musikalischer Herkunft spielen.

 

Nach einer selbstbetitelten 7inch im Frühjahr 2014 (Twisted Chords/Broken Silence) und einer Split EP im Mai 2015 mit den befreundeten i.explode.i folgt nun im Herbst 2015 das Debütalbum «...sondern vom Mut, mit dem du lebst». Es ist eine dieser seltenen Platten, die Stück für Stück wachsen, mit jedem Durchgang reifen, Bilder entstehen lassen, dich packen und mitreissen. Zwölf Songs, die von poppig bis kreischig, von catchy Indiepunk bis zu wütendem Hardcore, von emotionalen Pop Momenten bis zu greifbarer Verzweiflung alles können, vieles zulassen und zu einem Bild zusammenfügen.

Agent

Tom van Laak

On Tour

24.11.2017

GER-Esslingen
Noise Massacre Antifascist Music Festival

Anfrage

Newsletter